• panorama04
  • dd
  • panorama01
  • Villa Fogazzaro
  • San Mamete
  • San Mamete
  • oria
  • albogasio
  • panorama05

Puria


 
Puria, in früheren Zeiten ein befestigter Ort, war ein wichtiger Knotenpunkt des Tales. Hier traf schon zur Zeit der Römer die vom Comer See kommende Strasse auf die Maultierpfade der Täler Sanagra, Cavargna, Colla, Rezzo (Passo Stretto) und auch auf die von Castello , Bré und den im Raum Lugano liegenden Tälern kommenden Wege. An diesem Ort wurde ein Schatzkästchen des Kaisers Maurizius gefunden mit byzantinischen Geldstücken aus Ende des 6. Jahrhunderts.
Man erreicht den Ort, früher auch Marktfleck, über den Weg von Loggio nach Dasio . Dort gibt es neben Patrizierhäusern auch einige schöne Brunnen . Die zentrale Strasse im Ortskern ist die Via Salomone, die am Ende den Namen wechselt und als Via del Tempio in den Kirchplatz mündet.

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information